«BLAUES BAND» LIMMAT

Projektfamilie «Blaues Band»  – Perlen an der Limmat

Eingebracht von: Stadt Dietikon (Limmat-Böötle, Allmend Glanzenberg), Stadt Schlieren (Limmatbogen), Gemeinde Wettingen (Limmatfloss)
Projektträger Gesamtkonzept: Regionale; Einzelmassnahmen bei Gemeinden

Zusammenfassung der Projekteingaben
Die Projekteingaben setzen sich aus verschiedenen Bausteinen und Angeboten entlang der Limmat zusammen. Sie reichen von einer grösseren Renaturierungsmassnahme bis zu einem einzelnen Steg ins Wasser. Ihnen gemeinsam ist die Verbesserung der Zugänglichkeit und Abflachung der Ufer, der Erlebbarkeit der Limmat als Ort für Wassersport und Baden sowie die Verflechtung mit den bestehenden industriekulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten nebst zusätzlichen Querungsmöglichkeiten des Flusses.

Die Regionale möchte mit dem Zusammenfassen der Projekteingaben in einer Projektfamilie den übergeordneten Zusammenhang und die Bedeutung des Flussraumes fürs gesamte Limmattal aufzeigen und betonen und die Projekte bzw. Projektideen nicht einzeln, sondern im Wissen um die Gemeinsamkeiten und Abhängigkeiten fördern.

Einzelne «Bestandteile» der Projektfamiilie sind:

  • Limmatbogen Schlieren
  • Limmat-«Böötle»
  • Allmend Glanzenberg, Dietikon
  • Limmatfloss Wettingen

und Teile des Projektes «Neuenhof am See».

Bedeutung
Die Limmat als das verbindende blaue Band der Region, an dem sich verschiedene Themen und Projekte aufreihen. Ziel ist ein übergeordnetes Konzept zur Freizeit- und Erholungsnutzung im und am Wasser rund um den Erholungsraum Limmat zu konzipieren. Dies heisst, Zugangspunkte und Aufenthaltsgebiete zu definieren und zu orchestrieren und gleichzeitig Ausschlussgebiete auszuscheiden.

Aufgaben Regionale

  • Zusammenführen der Projekte, Eruieren von zusätzlichen Projektbestandteilen in weiteren Gemeinden
  • Erarbeiten übergeordnetes Konzept, Beachten des Naturschutzes
  • Klären des Übergangs von Siedlungs- zu Landschafts- zu Flussraum
  • Die verschiedenen Player an den Tisch holen
  • Erkennen von Bedarf und Möglichkeiten, Unterstützung bei der Suche nach Finanzierung

«Blaues Band»: Projektfamilie zur Aufwertung und gezielten Nutzung des Flussraumes für Mensch und Natur (Foto: Regionale 2025)