Regionale 2025

Projektschau

Limmattal

PLAY!

4 Städte, 11 Gemeinden, 2 Kantone – vereint und gemeinsam.

Neue Ideen für Gesellschaft, Raum und Kultur.

Wegweisende Projekte für ein vernetztes Limmattal.

Eine Plattform für Menschen, die das Limmattal gestalten.

Impulsgeberin und Motor für die Region.

Freizeit und Natur

Badestelle und Freifläche Härdli

Das Härdli ist eine grüne Freifläche mitten in der Gemeinde Neuenhof. Sie grenzt direkt an den Stausee von Neuenhof und ist sechs Hektaren gross. Im betreffenden Uferbereich entsteht die Badestelle Härdli. Hierfür wird das Ufer abgeflacht und eine Liegewiese geschaffen. Mit der Badestelle Härdli nimmt die zweite Etappe des Projekts Neuenhof am See konkrete Formen an. In einer ersten Etappe wurde der Limmatzugang im Ortsteil Webermühle umgestaltet. Auch die zweite Etappe fügt sich ideal in das übergeordnete Konzept «Blaues Band Limmat» ein.

Bedeutung
Die Badestelle Härdli wertet das Ufer des Neuenhofer Stausees als Erholungs- und Freizeitraum auf. Der direkte Zugang zum Wasser – zwei Gehminuten vom Gemeindezentrum entfernt – erhöht die Lebensqualität in der Gemeinde. Die Aufwertung erschliesst neue Potenziale für die Siedlungsentwicklung von Neuenhof.

Beispielfoto (by freizeitblog.baden.ch)

Initiator

Gemeinde Neuenhof

Projektträger

Ortsbürgergemeinde Neuenhof, Einwohnergemeinde Neuenhof

Lage

Aufgaben Regionale 2025

Die Regionale 2025 unterstützt die Gemeinde bei der Ausarbeitung des übergeordneten Entwicklungskonzepts für den limmatnahen Raum. Sie hilft mit, die Ufergestaltung als Modell für andere Uferabschnitte zu qualifizieren.

Projektstand

Projektidee
In Planung
In Umsetzung
Umgesetzt

Weitere Projekte «Neuenhof am See»

Halbinsel Webermühle

Story zu diesem Projekt

«Ich bin Limmat­talerin»