Regionale 2025

Projektschau

Limmattal

PLAY!

4 Städte, 11 Gemeinden, 2 Kantone – vereint und gemeinsam.

Neue Ideen für Gesellschaft, Raum und Kultur.

Wegweisende Projekte für ein vernetztes Limmattal.

Eine Plattform für Menschen, die das Limmattal gestalten.

Impulsgeberin und Motor für die Region.

Siedlung

Gaswerk Schlieren

Das Gaswerk Schlieren blickt auf eine lange Geschichte zurück. Mehr als 70 Jahre wurde hier aus Kohle Gas gewonnen. 1974 schloss das Werk seine Tore. Seither wird das Areal unterschiedlich genutzt. Die Stadt Schlieren will die Umwandlung und Weiterentwicklung des ehemaligen Industrieareals vorantreiben. Sie arbeitet zu diesem Zweck eng mit der Grundeigentümerin des Areals, der Stadt Zürich, zusammen. Die bisherigen Akteure und Nutzer des Quartiers (Vereine, Firmen, Einzelpersonen) sind eingeladen, ihre Anliegen einzubringen und am Projekt mitzuwirken.

Bedeutung
Das Areal kann ein innovativer Cluster für Wohnen, Arbeiten, Kultur und Freizeit werden. Seine Lage eröffnet neue Perspektiven für Mobilität und Vernetzung (Stichwort: Industrie 4.0). Seine Umwandlung wird beispielhaft sein für andere Industrieareale in der Region.

Stadt Schlieren; Foto: Zelijko Gataric

Initiator

Stadt Schlieren

Projektträger

Stadt Schlieren, Stadt Zürich

Lage

Aufgaben Regionale 2025

Die Regionale 2025 regt die Mitwirkung am Projekt an und gestaltet den betreffenden Prozess. Sie stimmt die Projektanliegen mit den Zielen anderer Projekte, Gemeinden und Institutionen ab.

Projektstand

Projektidee
In Planung
In Umsetzung

Storys zu diesem Projekt

«Ich bin Limmat­talerin»

Kantone Aargau und Zürich

  • Baden
  • Dietikon
  • Ennetbaden
  • Geroldswil
  • Killwangen
  • Neuenhof
  • Oberengstringen
  • Oetwil a.d. Limmat
  • Schlieren
  • Spreitenbach
  • Unterengstringen
  • Urdorf
  • Wettingen
  • Würenlos
  • Zürich

Partner