Was ist die Regionale 2025?

Der kantons- und gemeindeübergreifende Verein Regionale Projektschau Limmattal will – wie der Name sagt – eine Projektschau machen, die Regionale 2025 (Regionale = Region + Triennale). Diese Ausstellung soll innovative Projekte und visionäre Ideen zu den Themen Mobilität, Freiraum, Städtebau sowie Kultur und Gesellschaft für das gesamte Limmattal von Zürich bis Turgi zeigen und erfahrbar machen.

Die Regionale 2025 will den Austausch grenzüberschreitend fördern.

Die Regionale 2025 will Neues wagen und Ungewöhnliches ausprobieren.

Die Regionale 2025 will eine Ausstellung von innovativen Projekten und visionären Ideen zu den Themen Mobilität, Freiraum, Städtebau sowie Kultur und Gesellschaft machen.

Die «Regionalen» als Ausstellungsformat sind wie die «Internationalen Bauausstellungen IBA»  insbesondere in Deutschland seit den 80er Jahren bewährte Entwicklungsinstrumente, die in verschiedenen Gebieten zu nachhaltig wirkenden Projekten, Entwicklungen und Investitionen geführt haben. Sie kamen insbesondere dort zum Einsatz, wo grössere Gebiete transformiert wurden und Massnahmen zur Identitätsbildung und Imageverbesserung erforderlich waren.

Auch aus der zwischenzeitlich abgeschlossenen Ideenkonkurrenz der ETH Zürich (PeRL), bei der Gemeinden und Städte aus dem Limmattal aktiv mitgewirkt haben und die von verschiedenen Bundesämtern begleitet wurde, hat sich gezeigt, dass eine erhebliche Stärkung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit im Limmattal dringend erforderlich ist.

INFOBOX

Die Regionalen in Nordrhein-Westfalen (Auswahl):
Regionale 2010 Köln Bonn
Region Köln Bonn
Regionale 2013 Südwestfalen
ZukunftsLAND Regionale 2016

Internationale Bauausstellungen IBA (Auswahl):
IBA BASEL 2020

Perspektive Raumentwicklung Limmattal (PeRL):
Ideenkonkurrenz ETH PeRL
PeRL Abschlussbericht