GASWERK SCHLIEREN

Umwandlung in ein Quartier für Wohnen, Arbeiten und Leben

Eingebracht von: Stadt Schlieren
Projektträger (Vorschlag): Stadt Schlieren mit Stadt Zürich

Zusammenfassung der Projekteingabe
Transformation und Weiterentwicklung des einzigarten Industriezeugen mit Erweiterung des Nutzungsmix (z.B. Wohnen) in Zusammenarbeit mit der Grundeigentümerin (Stadt Zürich) und den bereits ansässigen Akteuren. Bessere Vernetzung des Areals insbesondere hin zur Limmat.

Bedeutung
Das Gaswerkareal Schlieren hat aufgrund seiner unmittelbaren Lage am Wasser und industriehistorischen Bedeutung das Potenzial zu einem innovativen Cluster für Wirtschaft, Kultur und Wohnen zu werden. Das Gaswerkareal ist ein Ort, der Arbeiten, Freizeitgestaltung und Wohnen in das Zeitalter Industrie 4.0 neu adaptieren kann und könnte darüber hinaus als beispielhafte Umsetzung für weitere Industrieareale in der Region stehen.

Aufgaben Regionale

  • Koordination mit den Projekten des «Blauen Bandes» Limmat und den Anliegen der Gemeinden Unter- und Oberengstringen sowie des Klosters Fahr
  • Anregen eines breiten öffentlichen Mitwirkungsprozesses unter Einbezug der bestehenden Organisationen und Vereine auf dem Areal als Beispiel für weitere im Rahmen der Regionale 2025 noch zu identifizierende Industrieareale

Gaswerkareal Schlieren: einzigartiger Industriezeuge (Foto: Stadt Schlieren/Zeljko Gataric)