Regionale 2025

Projektschau

Limmattal

PLAY!

4 Städte, 12 Gemeinden, 2 Kantone – vereint und gemeinsam.

Neue Ideen für Gesellschaft, Raum und Kultur.

Wegweisende Projekte für ein vernetztes Limmattal.

Eine Plattform für Menschen, die das Limmattal gestalten.

Impulsgeberin und Motor für die Region.

Freiraum

Park am Wasser

Die Stadt Zürich plant in Zürich-Höngg einen öffentlichen Park, und das direkt an der Limmat. Der «Park am Wasser» ist für die Quartierbevölkerung gedacht und bietet sich für Erholung und Bewegung an.

Seine Gestaltung basiert auf dem Ergebnis eines Nachwuchswettbewerbs für Landschaftsarchitektur. Das Siegerprojekt setzt auf die aktive Mitgestaltung durch die Quartierbevölkerung. Klassische Parkelemente wie Hecken, Bäume, Spazierwege und Liegewiesen strukturieren den «Park am Wasser» und befriedigen unterschiedliche Bedürfnisse. Die angedachten Pflanzzimmer werden im Dialogverfahren mit der Bevölkerung noch weiter konkretisiert. Eine Kanzel gibt ferner den Blick frei auf die Limmat.

Mit dem «Park am Wasser» entsteht eine neue Limmatperle. Das Projekt erfüllt die Zielsetzungen der übergeordneten Initiative «Blaues Band Limmattal». Der Park soll bis Mitte 2022 fertiggestellt werden.

Bedeutung
Der «Park am Wasser» bietet Raum für gemeinsame Erlebnisse und Aneignungsmöglichkeiten an der Limmat. Damit wird die Attraktivität des Quartiers erhöht. Dank aktiver Mitwirkungsmöglichkeiten kann auf die Bedürfnisse der Bevölkerung eingegangen werden. Das Projekt hat in diesem Sinne hohen Modellcharakter.

Projektstand: In Planung

Initiator

Grün Stadt Zürich www.stadt-zuerich.ch

Projektträger

Grün Stadt Zürich www.stadt-zuerich.ch

Projektstatus

Ausgezeichnet
Nominiert
Vornominiert

Mehr zum Projektstatus

Entwicklungsfeld

Erneuerung
Freiraum
Zusammenleben

Mehr zu den Entwicklungsfeldern

Lage

Aufgaben Regionale 2025

Die Regionale 2025 macht den Prozess der Parkgestaltung mit Wettbewerb und Dialogverfahren als Modell für andere Anlagen im Limmattal bekannt. Ferner unterstützt die Regionale 2025 die Projektkommunikation.