Regionale 2025

Projektschau

Limmattal

PLAY!

4 Städte, 12 Gemeinden, 2 Kantone – vereint und gemeinsam.

Neue Ideen für Gesellschaft, Raum und Kultur.

Wegweisende Projekte für ein vernetztes Limmattal.

Eine Plattform für Menschen, die das Limmattal gestalten.

Impulsgeberin und Motor für die Region.

Veranstaltungen

"Regionale 2025 auf Tour" - Zwischenschau 2019

2019 steht die erste Zwischenschau der Regionale 2025 an. Von Mai bis Oktober 2019 sind wir mit verschiedenen Aktionen im Limmattal unterwegs. Dabei richten wir das Scheinwerferlicht auf unsere Projekte und unsere Partnergemeinden.

Die «Regionale 2025 auf Tour» startet am 11. Mai 2019 mit einer Velotour und erreicht ihren Höhepunkt am Nachbarschaftsfest am 13. September 2019. Von Mai bis Oktober steht einiges auf dem Programm: Wir diskutieren mit der Limmattaler Bevölkerung über Themen, die das Tal bewegen. Wir bringen die Menschen, die Gemeinden und die zwei Kantone zusammen. Wir informieren Sie mit einem vielseitigen Rahmenprogramm über die aktuellen Projektstände – und das sechs Monate lang.

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie alle Events, die im Rahmen der Zwischenschau 2019 stattfinden. Ebenfalls darin zu finden, sind Veranstaltungen von unseren Partnergemeinden, für die es sich lohnt, einen Termin in der eigenen Agenda zu reservieren.

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr mit Ihnen und darauf, Sie an den Anlässen persönlich kennenzulernen und uns mit Ihnen auszutauschen.

Medienpartner «Regionale 2025 auf Tour»:
az Limmattaler Zeitung und az Badener Tagblatt

Standorte  der Informationstafeln «Regionale 2025 auf Tour»

So. 29.09.2019 

13:00–16:00 Uhr


Ein Event der Regionale 2025

Öffentlicher Rundgang durch die Landschaftsausstellung

Dietikon, Spreitenbach, Würenlos, Oetwil a.d. Limmat

Zusammen auf einen geführten Rundgang durch die Landschaftsausstellung gehen? Dies bieten wir allen Interessierten am Sonntag, 29. September um 13 Uhr an (Dauer bis ca. 16 Uhr). Die Studentinnen und Studenten der 11 Siegerprojekte der Landschaftsausstellung «WACHGEKÜSST» werden ebenfalls mit dabei sein.
Start:  Oetwil a.d.L Dorfplatz,  mit Velo
Weitere Infos folgen.

Der Rangierbahnhof Limmattal gehört zu den grössten seiner Art in Europa. Täglich werden hier bis zu 2500 Güterwagen umgruppiert. Der Güterverkehr wandelt sich jedoch laufend und damit auch der Betrieb des Rangierbahnhofs . Mit dem Projekt «Zukunft Rangierbahnhof» stellen wir die Frage, wie es mit der grossen Logistikfläche im Limmattal zukünftig weitergehen soll.

In einem ersten Forum nähern wir uns mit Experten von Wirtschaft und Wissenschaft den Trends und Rahmenbedingungen für Logistik und den Gütertransport auf der Schiene näher an und zeigen auf was dies zukünftig für den Rangierbahnhof Limmattal bedeuten kann. Müssen wir die Weichen schon bald neu stellen?

Programmdetails finden Sie demnächst hier auf der Website.

Anmeldung bitte unter willkommen@regionale2025.ch

Bildergebnis für weichen stellen

Weitere Veranstaltungen unserer Partnergemeinden finden Sie auf den entsprechenden Webseiten:

Vergangene Veranstaltungen

Blitzklänge, Blitzlichter, Blitzkonzerte, Blitztänze und Performances an ungewohnten Auftrittsorten im Limmattal. Orte, an denen man eine Sängerin oder einen HipHop-Tänzer nicht erwarten würde, vom Bahnhof über die Limmat-Badi bis hin zum Fitnessstudio.
Die „Klangblitze“ – eine Plattform für Musik und Musikschaffende (Gruppen, Vereine u.Ä.) im Limmattal – finden an ausgesuchten Orten entlang der Limmat statt. Sowohl den Ort als auch den Inhalt der Darbietung wählen die Mitwirkenden selbst aus. Sie sind Teil eines zweitägigen Gesamtprogramms am Samstag 21. und Sonntag 22. September 2019:

> Detailprogramm
> Flyer Klangblitze

Die Klangblitze sind der Auftakt für das Projekt „Klangteppich Limmattal“. Der Klangteppich ist ein Projekt der Regionalen 2025 und bringt Musikschaffende aus dem Limmattal zusammen.

Mit dem Mountainbike die Hügelzüge des Limmattals entdecken: Die geführte Tour mit Start in Zürich-Altstetten zeigt die Möglichkeiten des Projekts «Bike Trail Limmattal» auf. Die Tour wird auf dem bestehenden Wegenetz geführt und ist grundsätzlich für alle mit dem Mountainbike fahrbar. Ziel ist die Waldschenke Altberg (629 m), wo es für alle ein Getränk und eine Wurst gibt.

Bei e-motion e-Bike Welt Dietikon kann eine begrenzte Anzahl e-Mountainbikes für diesen Abend gratis ausgeliehen werden. Reservierung unter: www.emotion-dietikon.ch.

Datum: Donnerstag, 19. September 2019, 17 Uhr
Start: Zürich-Altstetten, Vulkanplatz (Bahnhof Nord)
Teilnahme kostenlos.

Die Biketour findet statt. Kurzentschlossene herzlich willkommen!

Die Vernissage der Landschaftsausstellung  bei der Stadthalle in Dietikon – quasi auf der Kantonsgrenze von Zürich und Aargau – ist einer der Höhepunkte der  diesjährigen Zwischenschau «Regionale 2025 auf Tour». Heute eröffnen wir die Ausstellung «WACHGEKÜSST»: eine mit studentischen Arbeiten gespickte Landschaftsspange (Grünkorridor) auf dem Boden beider Kantone. Elf temporäre Interventionen sind in der Landschaft gebaut und werden vor Ort präsentiert. Alle 85 Ideen werden zudem in der Stadthalle gezeigt.

Feiern Sie mit. Für Speis und Trank ist gesorgt. Rundgänge zu den Interventionen werden angeboten.

Vernssage: Freitag, 13. September 2019, 15 Uhr

Ort
Areal «(G)Artenvielfalt» bei der Stadthalle Dietikon, Fondlistr. 15 (ab Bhf Dietikon Bus 306 bis Stadthalle Ost)

Programm
Begrüssung
Brigitta R. Johner, Präsidentin Regionale 2025, a. Kantonsratspräsidentin ZH

Grussworte
Roger Bachmann, Stadtpräsident Dietikon; Valentin Schmid, Gemeindepräsident Spreitenbach

Einführung
Dr. Angelus Eisinger, Präsident der Jury, Direktor RZU

Anschliessend
– Apéro und Produkte vom Biohof Fondli
– Präsentation der 11 Siegerprojekte in Anwesenheit der Studierenden
– Ausstellung aller 85 Wettbewerbsprojekte im Foyer der Stadthalle
– Rundfahrten mit dem Pferdewagen in die Landschaftsausstellung
– Velotour durch die Landschaftsausstellung (Bitte eigenes Velo mitbringen!)

Hier können Sie den Flyer mit den 11 Standorten und dem Wegbeschrieb einsehen und herunterladen. Er liegt in gedruckter Form ebenfalls bei der Informationstafel zur Landschaftsausstellung bei der Stadthalle Dietikon auf.

Download Flyer WACHGEKÜSST

An vier Tagen wird die Bevölkerung aus Ennetbaden sowie aus der ganzen Region von der Gemeinde und über 30 verschiedenen Gruppierungen/Vereinen dazu eingeladen, allerlei Leckerbissen in den Beizen, an den Food- und Getränkeständen, an den Bars sowie auf den 3 Unterhaltungsbühnen zu geniessen.

Das Festgelände erstreckt sich über die Badstrasse, den Hirschenplatz weiter auf den Postplatz Richtung Postweg bis hin auf das Parkhausdach vom Parkhaus Zentrum. Insgesamt erwartet das OK über 10‘000 Besucherinnen und Besucher.

Das reichhaltige Unterhaltungsprogramm ist bestückt mit über 30 verschiedenen Bands und Künstlern aus der nahen und weiteren Region sowie dem grossen Festspiel auf dem Dach des Parkhauses Zentrum. Es wird ergänzt durch ein grosses Kinderprogramm, Führungen durch die Bäder, Gaukler und Zauberer, dem sportlichen Treppenlauf sowie der Neuzuzügerbegrüssung.

Der offizielle Festakt findet am Samstag, 7. September 2019 statt, mit einer Festansprache von Landammann Urs Hofmann.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläumsjahres „200 Jahre Ennetbaden“ finden Sie hier: www.ennetbaden.ch

Es wird ein besonderes Fest mit einem neu definierten Festgelände, natürlich vielen Attraktionen, Veranstaltungen und Konzerten (alle mit freiem Eintritt) und es wird auch ein Jubiläumsfest. 50 Jahre ist es her, dass 1969 das erste Schlierefäscht stattfand und die 2019er-Ausgabe ist das 10. Fest. Diesen Jubiläen widmet die Kommission Ortsgeschichte Schlieren ein Jahrheft, das bis zum Fest erstellt und dann auch zum Kauf angeboten wird.

Mehr Informationen zum Stadtfest finden Sie hier: www. schlierelacht.ch

Fantoche setzt sich neben dem jährlichen Festival in Baden für Animation in allen Erscheinungsformen ein. Während des ganzen Jahres organisiert Fantoche in Kooperation mit Kinos, Kulturinstitutionen und Festivals im In- und Ausland unterschiedliche Programme zu Animation.

Das nächste Festival findet im September 2019 statt. Mehr Informationen finden Sie hier: www.fantoche.ch

Die erste Etappe der Limmatalbahn wird feierlich eingeweiht. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Im Rahmen ihrer 3. Generalversammlung lädt die Limmatstadt AG zu einem öffentlichen Podium zum Thema:
«Kultur: Triebfeder der regionalen Identität und Wirtschaftsfaktor?»

Begrüssung: Valentin Schmid, Gemeindepräsident Spreitenbach
Inputreferat: Erich Obrist, Stadtrat Baden, Ressortvorsteher Kultur und Gesellschaft

Podiumsteilnehmer/-innen:
Barbara Gysling, Programmverantwortliche Schlierefäscht
Carmen Simon, Regionale 2025, Verantwortliche Kultur & Gesellschaft
Christian Höhener, Komikerduo Lapsus und Mitinitiant Kulturhaus Gleis 21, Dietikon
Hanns Bachlechner, Inhaber Kunstgalerie Bachlechner, Bergdietikon
Jasmina Ritz, Geschäftsführerin Limmatstadt AG

> Anmeldung und Detailprogramm 

Die Limmat ist auch im Sommer 2019 ein Hotspot fürs «Gummi-Böötle». Unzählige Wasserbegeisterte pumpen ihr Gummiboot auf, legen ab und lassen sich treiben. Das «Böötle» verspricht Entspannung, Abkühlung und sehr viel Spass. Es lockt scharenweise Limmattalerinnen und Limmattaler auf ihren Fluss.

Die Regionale 2025 knüpft an den letztjährigen Erfolg an und verteilt auch in diesem Jahr den praktischen Guide fürs Limmat-Böötle. Die ergänzte Neuauflage kommt wieder bunt daher, mit wichtigen Tipps zur Abfahrt wie z.B. die neue Bade- und Ausstiegsstelle Allmend Glanzenberg sowie Hinweisen zur Sicherheit und zum Naturschutz. Wie letztes Jahr wird der Guide beim Höngger Wehr verteilt.

Diese Aktion der Regionalen 2025 wird von der Stadt Dietikon, dem Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz), den Elektrizitätswerken des Kantons Zürich (EKZ) und von Louis Widmer SA unterstützt.

Jeder Ort hat seinen ganz eigenen Klang – auch Dietikon. Wie tönt Dietikon? Warum klingt die Stadt so, wie sie klingt? Wo gibt es angenehme Geräusche, wo stört der Lärm und wo könnte man den Dietiker Sound verbessern?

Die Regionale 2025 lädt in Kooperation mit dem Projekt «Ruheorte. Hörorte.» zu einer akustischen Entdeckungsreise mit dem Musiker, Klangforscher und Klangkünstler Andres Bosshard durch Dietikon ein. Die erlebnisreichen Klangspaziergänge lenken die Wahrnehmung auf die akustischen Besonderheiten im öffentlichen Raum und thematisieren das Hintergrundrauschen im dicht besiedelten sowie stark verkehrsbelasteten Limmattal mal erfrischend anders.

Aus organisatorischen Gründen ist die Durchführung des Klangspaziergangs NUR am Dienstag, den 9. Juli möglich!

Dienstag, 9. Juli 2019, 17:30 Uhr, Dauer ca. 1 h, Treffpunkt: Velohaus beim Bahnhof Dietikon

Teilnahme kostenlos. Keine Anmeldung erforderlich.
(ABSAGE: Klangspaziergang am Samstag, 6. Juli 2019, 11 Uhr)

ABSAGE wegen SCHLECHTWETTER!

Mit dem Mountainbike die Hügelzüge des Limmattals entdecken: Die geführte Sternfahrt mit Starts in Zürich-Altstetten und Baden zeigt die Möglichkeiten des Projekts «Bike Trail Limmattal» auf. Die Tour wird auf dem bestehenden Wegenetz geführt und ist grundsätzlich für alle mit dem Mountainbike fahrbar. Ziel ist die Waldschenke Altberg (629 m), wo sich die Biker aus Zürich und Baden treffen und es für alle ein Getränk und eine Wurst gibt.

Bei e-motion e-Bike Welt Dietikon kann eine begrenzte Anzahl e-Mountainbikes über dieses Wochenende gratis ausgeliehen werden. Reservierung unter: www.emotion-dietikon.ch.

Datum: Sonntag, 7. Juli 2019, 14 Uhr
Start A: Zürich-Altstetten, Vulkanplatz (Bahnhof Nord)
Start B: Baden, Theaterplatz
Teilnahme kostenlos.

Anmeldung erfoderlich: bis 20. September 2019 an willkommen@regionale2025.ch (bitte Startort angeben)

 

Das jährliche Wettiger Fäscht mit vielen Beizlis, Konzerten und Attraktionen für Gross und Klein. Mehr Infos hier.

Ein Wochende vollgepackt mit Spass – dieses Fest gibt es nicht alle Jahre. Darum ist es umso grösser. Das Züri Fäscht ist die grösste Party der Schweiz und dauert zwei volle Tage. Alle Infos, Tipps und das volle Programm gibt es hier.

Die Allmend Glanzenberg ist der neue «Hafen» von Dietikon. Sie ist die perfekte Ausstiegsstelle für die Limmat-«Böötler».  Für die Bewohnerinnen und Bewohner der angrenzenden Quartiere entsteht ein neuer Park und direkter Zugang zur Limmat. Liegewiese, Feuerstelllen, Bänke, Brunnen und Sanitäranlagen sind ab Ende Juni bereit für die Öffentlichkeit.

Das Projekt Allmend Glanzenberg wurde von den EKZ und der Stadt Dietikon initiiert und als Projektkandidat in die übergeordnete Projektfamilie „Blaues Band“ der Regionalen 2025 aufgenommen. Die Regionale unterstützt das Projekt und konnte einen zusätzlichen Beitrag via Natur- und Heimatschutzfonds des Kantons Zürich generieren.

Am 29. Juni 2019, 11 Uhr, laden die Stadt Dietikon und die EKZ zum Eröffnungsfest auf die Allmend ein. Wir freuen uns und sind mit dabei!

11 Uhr: Eröffnungsfeierlichkeiten und Ansprachen

12-16 Uhr: Grillieren / Fährfahrten mit Ponton / Spielbusbetrieb

Dietikon wird im Sommer einmal mehr zum Festplatz. Am 21. und 22. Juni 2019 findet auf dem Kirchplatz Dietikon ein Sommerfest statt. Da an diesen beiden Tagen sowohl der nationale Tag der Musik, das Fest der Kulturen des Integrationsforums sowie das Sommerkonzert der Kulturkommission geplant waren, hat sich die Stadt entschlossen, diese Festivitäten zu einem Anlass zusammenzulegen und ein umfassendes Sommerfest für die Bevölkerung zu organisieren.

Das Sommerfest soll Bühnenprogramme, Strassenauftritte von Kunstschaffenden, ein breites Angebot an Kulinarik und Kunsthandwerk aus verschiedenen Ländern bieten. Eine Überraschung für die Bevölkerung anlässlich der «50 Jahre Stadtrecht» runden die Festivitäten ab.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.dietikon.ch

Wegen Schlechtwetter ABGESAGT!

Weil es so schön war, machen wir es gleich nochmal – bei Sonnenschein!

Wir möchten alle, die wir bereits bei der ersten Velotour im Rahmen des Eröffnungsanlasses „Regionale auf Tour“ begeistern konnten, als auch diejenigen, die noch nicht die Möglichkeit hatten, dabei zu sein, zu einer zweiten Velotour einladen – diesmal von Zürich nach Baden. Die geführte Tour wird Sie entlang der schönen Limmat zu unseren Projekten bringen. Unsere sportlichen Guides werden mit Ihnen nicht nur zu den schönsten Orten an der Limmat fahren, sondern wissen auch darüber zu berichten. Man darf also gespannt sein. Auf der Klosterhalbinsel Wettingen beenden wir die Fahrt mit einer Stärkung  im «BierGarten LägereBräu». Wer mag, fährt anschliessend noch zum «Heissen Brunnen» nach Baden (Badehose nicht vergessen!).

Samstag, 22. Juni 2019

Start: 11 Uhr, Bahnhof Zürich-Altstetten, Vulkanplatz (Nordseite)
Ende: ca. 14:30 Uhr Wettingen (Klosterhalbinsel), optional ca 15:30 Uhr Baden (Bäder)

Teilnahme kostenlos.
Anmeldung erforderlich bis 20. Juni an willkommen@regionale2025.ch

Grosses Dorffest mit regionaler Ausstrahlung. Vom 14. bis 16. Juni 2019. Mit Dorfmarkt, Weindegustationen, Adventurepark der Pfadi, Gottesdienst im Freien , Chilbi und der Trychlergruppe Dietikon. Musikprogramm und viele Attraktionen für Gross und Klein. Mehr Infos findenSie hier: rebblüetfäscht.ch.

DIE VELOTOUR FINDET PLANMÄSSIG STATT!

Und noch mehr gute Neuigkeiten: Die Eröffnung auf dem Zentrumsplatz in Wettingen findet im Trockenen statt! Ein Festzelt wurde gestellt, es wird also auch bei Regen nicht in Ihren Kaffee tropfen und Sie können ihr Rührei ganz gemütlich essen. Die Stopps 2, 3 & das Ziel im Gaswerk sind entweder überdeckt oder drinnen und sind warm und trocken. Packen Sie dennoch Ihren Regenschutz ein, damit Sie die Velotour in vollen Zügen auch bei gelegentlichen Regengüssen geniessen können. Alle Orte sind aber auch mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen, Sie können also ganz bequem auch einzelne Stopps besuchen, mit oder ohne Velo. 

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit der Regionalen 2025 auf Velotour zu kommen. Die Eröffnung der „Regionalen 2025 auf Tour“ startet in Wettingen und zieht sich durchs Limmattal bis nach Schlieren – mit Zwischenstopps bei verschiedenen Projekten und Partnergemeinden der Regionalen 2025.

Bei den Stopps ist für Verpflegung, (kulturelles) Sonderprogramm und Informationen zu den vielfältigen Projekten der Regionalen 2025 gesorgt. Die Tour kann individuell oder in Gruppen abgefahren werden. Familien sind herzlich willkommen! Anmeldung auf willkommen@regionale2025.ch und ab 10:00 Uhr auf dem Zentrumsplatz in Wettingen. Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.


Start 11:00 Uhr Zentrumsplatz, Wettingen

(Anmeldung, Werkstatt und Zmorge ab 10:00 Uhr)

Begrüssung Brigitta Johner, Präsidentin Regionale 2025 und a. Kantonsratspräsidentin ZH
Grusswort Dr. Markus Dieth, Landstatthalter und Vorsteher Departement Finanzen und Ressourcen (DFR) AG
Grusswort Dr. Dieter Kläy, Kantonsrat ZH und designierter Kantonsratspräsident
Grusswort Roland Kuster, Gemeindeammann Wettingen und Grossratsmitglied AG

Werkstatt & Velomiete
Am Start in Wettingen bietet Bauer Sport, Wettingen ab 10 Uhr einen Velocheck und für unterwegs einen Pannendienst mit mobiler Werkstatt. Notfallnummer: 076 587 15 17
Von der e-motion e-Bike Welt Dietikon konnten bis zum 5.5.2019 kostenlos e-Bikes für die Tour ausgeliehen werden. Für Fragen kontaktieren Sie www.emotion-dietikon.ch.

Hier bieten wir Ihnen ab 10:00 Uhr ein Frühstück, das Sie für die Velotour stärkt. Damit es gemütlich bleibt, wurde ein Festzelt auf dem Platz aufgestellt. 

Abfahrt am Zentrumsplatz in Wettingen 12:30 Uhr

Etappe 1 Wettingen – Neuenhof, Härdli: 3.65 km
Hier können Sie die Karte auf Google Maps ansehen: https://bit.ly/2Y5HVmG.

 

Stop 1: Härdli, Neuenhof

offen von 13:00-15:30 Uhr
Die Gemeinde Neuenhof stellt ihre Projektfamilie Neuenhof am See vor. Entspannen Sie sich am Strand von Neuenhof am See, bevor wir weiter in Richtung Bickgut fahren.

Hier können Sie Ihren Durst löschen –
für Erfrischung ist gesorgt! 

Etappe 2 Neuenhof – Würenlos, Bickgut: 5.9 km
Hier können Sie die Karte auf Google Maps ansehen: https://bit.ly/2V21s5r.

 

Stop 2: Bickgut, Würenlos

offen von 13:30-15:30 Uhr
Auf dem Bickgut – zwischen den beiden Landschaftskorridoren Sulperg-Rüsler und Hüttikerberg-Sandbühl – geniessen wir die Aussicht aufs Limmattal. Wir stellen Ihnen die beiden Projektkandidaten Korridor Sulperg-Rüsler und Korridor Hüttikerberg-Sandbühl vor und erzählen Ihnen, was die StudentInnen für den Wettbewerb «Intervenire» im Rahmen des letzteren Projektkandidaten bereits erarbeitet haben. Zudem bieten wir Ihnen einen Einblick in die Geschichte des Bickguts (die ehem. Weinkelterei des Klosters Wettingen), wobei auch ein Gläschen Bicker probiert werden kann.

In der grosszügigen und gemütlichen Scheune auf dem Bickgut bleiben Sie auch bei schlechtem Wetter trocken und warm. Hier gibt es eine kleine Stärkung, bevor wir wieder runter ins Tal fahren.

Etappe 3 Würenlos – Dietikon, Büro Regionale 2025: 9.8 km
Hier können Sie die Karte auf Google Maps ansehen: https://bit.ly/2LoA3eq.

 

Stop 3: Büro Regionale 2025, Dietikon

offen von 14:00-16:00 Uhr
Entlang der Limmat und des Rangierbahnhofes gelangen wir zur Geschäftsstelle der Regionalen 2025. Hier angekommen, können Sie die musikalische Unterhaltung des Klangteppichs Limmattal geniessen. Die Schützlinge der Tanzschule NatMove mischen das Büro mit  Freestyle Hip Hop Moves auf und das Chörli von Erich Zimmerli singt uns schöne Lieder vor – wem das alles zu bunt wird, darf sich zu den Klängen von Irina Dörings Laute auch einfach mal entspannen. Eines ist sicher, an Unterhaltung fehlt es hier nicht!

Hier können Sie ausserdem einen Blick hinter die Kulissen unserer Arbeit werfen. Wir stellen insbesondere die Projekte des Themenbereichs «Kultur und Gesellschaft» vor. Viele dieser Projekte sind nicht an einen fixen Standort gebunden, sondern im ganzen Limmattal erlebbar – wo überall, das zeigen wir bei dieser Gelegenheit. Der Besuch der Geschäftsstelle bietet ausserdem die Chance, einander besser kennenzulernen und offene Fragen zu beantworten. Wir zeigen auch, wie wir Projekte auswählen oder wie wir die Projekte konkret unterstützen können.

Die Bürostelle ist trocken und geheizt. In unserer „Lounge“ können Sie sich bei einer Tasse Tee und etwas Süssem kurz aufwärmen und das tolle Programm geniessen. 

Etappe 4 Dietikon – Schlieren, Bahnhof Nord: 3.9 km
Hier können Sie die Karte auf Google Maps ansehen: https://bit.ly/2VSaGWp.

 

Stop 4: Bahnhof Nord, Schlieren

offen von 15:00-16:45 Uhr
Im Schlussspurt informieren wir Sie über den Projektkandidaten Veloschnellroute.

Die Haltestelle ist überdacht, auch hier müssen Sie nicht im Regen stehen bleiben. 

Etappe 5 Schlieren Bhf – Schlieren Gaswerk: 1.4 km
Hier können Sie die Karte auf Google Maps ansehen: https://bit.ly/2YbCtyC.

 

Schluss: ab 17:00 Uhr Gaswerkareal, Schlieren

Begrüssung Manuela Stiefel, Stadträtin Schlieren und 1. Vizepräsidentin Stadtrat
Nach dem geführten Rundgang durch das Gaswerkarel, lassen wir den Abend gemeinsam bei Speis und Trank auf dem Areal der Arbeitsgemeinschaft der Zürcher Bildhauer ausklingen.
Rückgabe der gemieteten E-Bikes von e-motion e-Bike Welt, Dietikon: ab 16:30 Uhr im Gaswerkareal.

Das träumerische Bildhauerareal ist bei jedem Wetter ein Hingucker – sie können Ihr warmes Abendessen (es gibt Gemüsetagine mit Couscous) überdacht geniessen und mit einem Bier oder zwei auf eine erfolgreiche Tour anstossen. 

Zur Eröffnungsveranstaltung zu «Perspektiven des Wohnens» haben Tsüri.ch und Urban Equipe sieben Akteurinnen und Akteure eingeladen, in kurzen Präsentationen ihre Sicht auf die Thematik zu besprechen: Astrid Heymann, Direktorin Liegenschaftenverwaltung Stadt Zürich; Thomas Pukljak, Interior Design Manager Ikea; Maresa Schumacher, Regionale 2025; Bence Komlosi, Architects for Refugees; Nina Schneider, Co-Projektleiterin Zollhaus und weitere.
Eintirtt frei. Die Gäste stehen anschliessend während des Apéros für Diskussionen zur Verfügung.

PRESSESPIEGEL

14. September 2019

Jetzt motiviert die Kunst zum Spazieren; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

13. September 2019

Der Zwischenraum wird in Szene gesetzt; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

13. September 2019

Die Scheinwerfer werden auf die Kantonsgrenze gerichtet; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

12. September 2019

Wo Tierfiguren auf Bananenstauden treffen; Limmatwelle

PDF downloaden

5. September 2019

Etwas Glamour für das Limmattal; Tages Anzeiger

PDF downloaden

13. August 2019

600 Böötli-Guides waren schnell verteilt; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

6. August 2019

Ein Hauch von Hollywood soll Spreitenbach aufwerten; 20 Minuten

PDF downloaden

5. August 2019

Ein Hauch von Hollywood im Limmattal; SRF Regionaljournal

PDF downloaden

4. August 2019

Limmattal wächst und wächst, ein Verein will das Zusammenleben mitgestalten; SRF Regionaljournal

PDF downloaden

17. Juli 2019

Viele Bananen und ein Hauch Hollywood; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

12. Juli 2019

Plötzlich hört sich alles anders an; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

1. Juli 2019

Neues Zuhause für Böötler und Brätler; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

29. Juni 2019

Neuer Hafen für Limmatkapitäne; Limmattalerzeitung

PDF downloaden

7. Juni 2019

Die Regionale 2025 kehrt zu ihren Wurzeln zurück; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

29. Mai 2019

Ein heisser Brunnen zum Jubiläum; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

23. Mai 2019

Stele vor dem Stadthaus eingeweiht; Rundschau Süd

PDF downloaden

21. Mai 2019

Badens Beitrag zum Limmattal; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

16. Mai 2019

Velos als Vorboten der Projektschau; Limmatwelle

PDF downloaden

16. Mai 2019

Zwischenschau auf Tour; Rundschau Süd und Nord

PDF downloaden

13. Mai 2019

Diese Velotour macht Lust auf mehr; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

10. Mai 2019

Was die Agglo uns Städter*innen angeht; TSÜRI

PDF downloaden

9. Mai 2019

Auf einer Velotour Projekte entdecken; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

9. Mai 2019

Das Limmattal neu entdecken; Rundschau Süd

PDF downloaden

28. Februar 2019

Regionale 2025 - wegweisende Projekte nicht nur für das Limmattal; Der Gartenbau 5/2019

PDF downloaden

21. Dezember 2018

Der Bäderverein erhält Geld vom Bund; AZ Badener Tagblatt

PDF downloaden

21. November 2018

Badesteg an der Limmat geplant; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

15. November 2018

Pionierregion statt Problemzone; 36km

PDF downloaden

14. November 2018

«Heisser Brunnen» wird konkret; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

6. September 2018

Ein Guide von Limmattalern für Limmattaler; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

27. Juli 2018

Wasserlassen wird angenehmer für die Böötler; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

12. Juli 2018

Jetzt hat das Dorf ein Flussbad; Limmatwelle

PDF downloaden

6. Juli 2018

Gummiböötler werden mit einem Guide ausgerüstet; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

12. Juni 2018

Natur- und Heimatschutzfonds unterstützt Ausbau der Allmend Glanzenberg; www.dietikon.ch

PDF downloaden

17. Mai 2018

Badestrand zum Sommerstart; Rundschau Süd

PDF downloaden

17. Mai 2018

Jetzt kann die Flussbadi kommen; Limmatwelle

PDF downloaden

12. Mai 2018

Neuenhof entdeckt die Limmat wieder, AZ Badener Tagblatt

PDF downloaden

19. April 2018

Sechs neue Projekte für die Regionale; Limmatwelle

PDF downloaden

19. April 2018

Seilbahn und Hörorte für die Limmattaler Biennale; NZZ

PDF downloaden

14. April 2018

Das Limmattal neu denken; Tagesanzeiger

PDF downloaden

13. April 2018

Vom Rangierbahnhof bis zur neuen Silbern-Niderfeld-Bahn; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

16. November 2017

Erste Projekte am Start; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

24. August 2017

Längste Badi der Schweiz; Limmatwelle

PDF downloaden

13. Dezember 2016

Nun sind Ideen gefragt; Limmattaler Zeitung

PDF downloaden

MEDIENMITTEILUNGEN

12. September 2019

WACHGEKÜSST - Die Vernissage

PDF downloaden

18. Juli 2019

Es heisst wieder «Schiff ahoi!»

PDF downloaden

11. Juli 2019

«WACHGEKÜSST.» Studierende beleben den Grenzraum

PDF downloaden

1. Juli 2019

Wie klingt Dietikon?

PDF downloaden

17. Juni 2019

Das Limmattal erleben - auf unserer Velotour II

PDF downloaden

29. April 2019

Regionale 2025 hautnah erleben

PDF downloaden

21. November 2018

Eine poetische Schwimmplattform

PDF downloaden

5. Juli 2018

Schiff ahoi!

PDF downloaden

10. April 2018

Klangerlebnisse und eine Seilbahn

PDF downloaden

22. November 2017

Regionale 2025 - acht Projekte auserkoren

PDF downloaden

12. Januar 2017

Geschäftsstelle der Regionale 2025 gestartet

PDF downloaden

26. August 2016

Geschäftsleitung für Regionale Projektschau Limmattal gewählt

PDF downloaden

1. Dezember 2015

Grenzüberschreitender Verein gegründet

PDF downloaden